Servus Ihr Säcke! Nett das ihr meine HP gefunden habt^^

nav-
IIH!
-gation

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
PartnerSites

Goile Sites

Meine HP
Soyas Weblog
Hausfees
Womosite

Knuddöls.Dö
HEMSBACH-
SKATÖN!

Space-
Pioneers

Edited Design
Original Design
Tag 5 Mittwoch, der FLARG tag

Heute habe ich aus langeweile eine abkürzung für die fünf werktage einfallen lassen. Der Buchstabe F, für Montag, steht für FUCK, was für zweierlei dinge steht. Zum einen steht es dafür, das das lang erwartete wochenende wieder vorbei ist, zum anderen steht es dafür, das man (also ich) natürlich am wochenende nie daran denkt hausaufgaben zu machen, wenn sie nicht schon in der schule erledigt wurden. Dienstag. L für Lausig. dienstag ist ein schlimmer tag. Doppelstunde Mathe, kein Physik und kein Musik und um das ganze abzurunden, kein Chemie. So ein SCHEIbenkleister (naaa? habt ich gedacht ich schreib scheiße? nein!!! Jetzt hab ichs doch getan!!! Ihr seid schuld!). A wie armselig. Passend zum mittwoch. Heute ist der tag in der mitte der werktage, an dem es noch zwei tage bis zum wochenende sind. manch einer schwebt noch im wochenende der andere schwebt schon wieder im wochenende. Während meiner tiefgründigen überlegung ist bereits der halbe tag vergangen ohne das ich, wie zu erwarten, irgendetwas sinvolles zur gesellschaft beigetragen habe. Ich unterbreche meine überlegungen, da meine eltern zum womo zurückkehrten und mich aufforderten ihnen zu folgen und meine füße zu benutzen, da diese zum laufen und nicht als kopfstütze für den hund geschaffen seien. Also gehen wir spazieren. Nach einer halben ewigkeit wie es mir vorkam erreichten wir einen Stellplatz, der direkt am meer gelegen war und sofort wurde der beschluss gefasst: Marsch zurück, mobiles gefängnis holen und hier parken. Ich wurde ans geländer gekettet und sollte GRRRWÄFF machen, sollte es ein fremder wagen sich auf dem reservierten platz zu parken. Gesagt getan, denn nach exakt einer halben stunde des wartens tauchte dann eines der Weißen, Alkovierten gefährte auf, das definitiv der Familie Ceynowa gehörte. Schon ging der Tag zuende, und alles machte sich breit und trank wein, bis auf mich, ich trank meinen heiß-begehrten eistee. Ich nehme meine FLARG-Überlegungen wieder auf, schlafe zwischendurch dummerweise ein, allerdings nicht ohne mir einen eintrag in mein zweites gehirn, mein notitzbuch zu machen.
21.10.07 21:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de